Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste auf overunity.de . Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies setzen.Mehr Infos hier:
http://www.overunity.de/6/privatsphaere-bedingungen-und-regelungen-privacy-policy/
Falls SIe sich nicht damit einverstanden erklären, verlassen Sie jetzt bitte diese Webseite. Danke für Ihr Verständnis

Amazon Warehouse Deals nochmal 15 % Reduziert ! Super Sparen beim Einkauf auf Amazon.de ! Jetzt zuschlagen für Eure Weihnachtsgeschenke !


Bedini Bausätze und fertige Geräte
von Thomas Autark
http://amzn.to/2r4iC8W

Strom-Preise

Freie-Energie-Buch


  • *Total Posts: 40911
  • *Total Topics: 2084
  • *Online Today: 45
  • *Most Online: 201
(27. June 2012, 22:37:38 PM)
  • *Users: 0
  • *Guests: 37
  • *Total: 37

Author Topic: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform  (Read 175392 times)

Offline LançaIV

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 3250
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #240 on: 13. April 2015, 01:41:44 AM »
Aeh,pardon,"Flying girl",wollt nur mal wiederholen: ich bin kurzsichtig,nicht blind und nicht einzig hier im Forum !    so gehe ich zumindest vor...^^
                     Haette nicht sein muessen,einfaches "ich" reicht aus !
Jeder hier ist mit gleichen Rechten und Pflichten ausgestattet.Hier,im Forum.

Ueber  Teslas "dielectric" Strahlenspektrum und vielfaeltigen Moeglichkeiten,grenzueberschreitend:
http://www.tuks.nl/pdf/Reference_Material/deltaavalon/L.M.D.%20waves%20in%20a%20Tesla%20Coil%20revised.pdf

MfG
       OCWL
« Last Edit: 13. April 2015, 01:50:20 AM by LançaIV »

Offline Flying Girl

  • Newbie
  • *
  • Posts: 14
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #241 on: 13. April 2015, 11:24:16 AM »
In einem vergossenen Kondensator wirkt das elektrische Feld auch außerhalb der Vergussmasse.
Durch laden und entladen des Kondensators im Video wirkt das Feld auf die geladene Luftionen in der Umgebung.
Der Kondensator fängt an zu schwingen.

Noch was dazu:

Was ist im Vakuum? Wenn keine Luft da ist?

Wie in dem Video z.B.: https://www.youtube.com/watch?v=CGN65lse5yE

Dann wirkt wohl nur noch der Äther...


Offline Flying Girl

  • Newbie
  • *
  • Posts: 14
Negative Electrical Flight and Weirdness
« Reply #242 on: 18. April 2015, 22:09:13 PM »
Von hier: http://www.keelynet.com/news/041315a.html

Quote
"...It appears that the plastic dialectric material of the capacitor emits a pretty good electrostatic shock wave or "space charge" when placed in series with a spark gap that is set to about 2 inches of spark.

Thats about 30,000 VDC. This shock wave or space charge being ionic in nature creates an electromagnetic shield surrounding the (space craft) capacitor that pushes out all external field lines. EM / Gravity etc. The higher the current density [J] is the better it works.

Also the greater the dielectric constant of the capacitor is the better it works too. The effect is only detected during the discharge stage of the spark gap arc. When you place your hands around the capacitor you can feel the force pushing outwards on your hands.

This is called Debya Shielding, or an Electron Disconnect or a plasma / space charge shield. It induces positive magnetic or gravitational buoyancy by pushing out the Earths natural EM based field lines. This then produces an anti gravity effect. The key is in pulsing the dialectic material with HF DC pulses. AC will not work. The associated Faraday tubes then do all of the work. All classic Maxwell. Circa 1865 and Franklin circa 1765. ..."

http://keelynet.com/news/042313a.html

Louis Rota Electric/Magnetic Airship:

http://www.keelynet.com/news/040114o.html

http://www.keelynet.com/docs/louisrotaairship.pdf

Offline LançaIV

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 3250
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #243 on: 19. April 2015, 01:22:02 AM »
Vakuum ist die groesstmoegliche Verdichtung zu erreichen,das bisher maximalste als als dieses dementsprechender physischer Zustand war der Big Bang Zeitpunkt.
Ehemalige NPE/ZPE-Maximum.
Zudem ist von diametralen Bezugsgroessen zu unterscheiden : absolute Minimum  0°K bis 10v12 und mehr absolute Maximum °C Druck-/Kompressionsdichte.

MfG
      OCWL
« Last Edit: 19. April 2015, 15:38:49 PM by LançaIV »

Offline Reisender

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2186
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #244 on: 03. December 2015, 21:59:26 PM »
Hi Leute,

das Thema von Keshe Reaktor wird langsam so richtig populär im Internet aber hat einer von euch die Parallelen zu Grebennikow Forschung gemerkt?!

Absolut nahezu in jedem Punkt identisch, nur durch ein anderes Wahrnehmungsfilter erklärt.

Grebennikov nennt diese Effekte, die Effekte feinmaschiger Strukturen (Nanobeschichtung von Keshe) und assoziiert es mehr mit Äther Energie bzw., mit Orgonenergie die mit diesen feinen Strukturen in Resonanz tritt und manipuliert werden kann.

Kesche redet von Plasma.

Beide verwenden feinmaschige Strukturen.

Sogar manche Herstellungsfehrfahren sind fast identisch mit Keshe. Manche Russen haben schon vor Jahren z.B., mit Ruß die Kupferdrähte versucht zu beschichten um mit kristalliner, feiner, regelmäßiger Struktur des Ruß mit Hilfe des Äthers in Resonanz zu kommen um die von Grebennikov beschriebene Effekte zu erzielen. Die Nanonbeschichtung  von Keshe ist da natürlich effektiver als „grober“ Ruß. Aber es kommt halt auf die regelmäßige, feine Strukturen an.

Die Phänomene der Levitation, Unsichtbarkeit, Energiezuwachs beschreiben die beiden Bereiche identisch.

Man müsste doch die Erkenntnisse der beiden Bereiche irgendwie verbinden und perfektionieren und befreien von dem Zeug welches mystifiziert!!!

Beste Grüße
Reisender

„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller...“  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!...“

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!...“

Offline Kernspalter

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 502
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #245 on: 04. December 2015, 17:33:08 PM »
So wie ich die fliegende Plattform verstanden habe, muss in der Erdatmosphäre ein Plasma(Ionen) über oder unter der Maschine erzeugt
werden und eine Ladungstrennung stattfinden.
Gleiche Ladungen stoßen sich ab.

In der Verhältnisgleichung:

Maschinenmasse+Nutzlast/Kreisfläche = Coulombkraft/Feldkreisfläche

Gruß,
Jens
Wissen braucht Zeit, Geduld und sehr viel Geld.

Offline Reisender

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 2186
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #246 on: 31. March 2016, 16:43:51 PM »
Von einem geschätzten Mitglied dieses Forums habe ich den Hinweis bekommen, dass auf dem Gebiet der Grebennikov Forschung auch einige  Sachen sich getan haben. Ob das jetzt ein Fake ist oder echt, vermag ich auf Anhieb nicht zu beurteilen. Scheint aber echt zu sein und das Prinzip wendet er auch richtig an bzw., wie die Russen es damals im Forum dargestellt haben wie es gehen sollte.

!!!Regelmäßige Mikrostrukturen in einem starken elektrostatischen Feld!!!

Hier ist das Video!
https://www.youtube.com/watch?v=EYoy4X_qnbs

Sein Youtube-Kanal:
https://www.youtube.com/channel/UCcBosh4hR31xG6QU89Y5a0A/videos?feature=hovercard

Seine Facebook Seite mit einigen Fotos:
https://www.facebook.com/antigravityschematics

Dass solche Hochspannungsexperimente hochgradig gefährlich für die Gesundheit sein können, brauche ich hier nicht extra zu erwähnen. Sollte jeder selber wissen, falls jemand ein Nachtbauversuch wagen möchte.

Noch sei erwähnt, dass der Typ 500 Doller für genaue Nachtbaupläne haben will.
„...und das Perpetuum Mobile, dass ich heute gebaut haben ist ein Witz. Es läuft einfach schneller und schneller...“  Humer Simpson

„...Angesicht der Tatsache, dass ALLES  Bewusstsein ist, ist es interessant über physikalische Gesetzesmäßigkeiten nachzudenken!...“

„...nun soll das Licht die Menschen verschlingen und sie mit Blindheit schlagen!...“

Offline Uletayu

  • Jr. Member
  • **
  • Posts: 54
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #247 on: 06. April 2016, 20:16:56 PM »
Bei YT Suche unter dem Stichwort Grebenikov Museum kommt man zu einem 15 Min. Video von einer Ausstellung/Museum, leider komplett auf russisch.
Vielleicht sind im dem Video ja noch Informationen versteckt die bei der Suche nach dem Geheimnis von Grebenikov weiterhelfen :)

https://www.youtube.com/watch?v=HGw2py63h_k

Offline LASSYLES

  • Hero Member
  • *****
  • Posts: 873
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #248 on: 06. April 2016, 21:10:51 PM »
Eigentlich gibt es kein Geheimnis zu der Grebenikov Plattform.

Im Bild unten hat uns Grebenikov eine Formel hinterlassen, die eine asymmetrische Kraft innerhalb eines Raumes beschreibt.
Und zwar eine Kraft die sich longitudinal (Druckwellen) gegen die Gravitation richtet.
Das Grebenikov System erzeugt einen eigenen Raum gegenüber dem Außenraum.
Es verlässt das dynamische Gleichgewicht zwischen Gravitation und Levitation, wie es die Natur verlangt.

Wenn ionisierte Luft bestromt wird, entsteht eine asymmetrische Kraft, und diese ist nicht zu unterschätzen.

Newton hat die Gravitation als die einzige Kraft im Universum gesehen, und das ohne die Ursache und das Wesen der Gravitation zu kennen.
Newton verwies bzgl. der Zusammenhänge die er nicht erklären konnte, bis zu seinem Tod, auf göttliches Einwirken.

Ich frage mich immer wieder, warum unsere heutige Physik daran festhält, dass es keine Gegenkraft zur Gravitation gibt.

Plank, Einstein, Heisenberg kamen zwar erfolgreich weiter, konnten aber die Widersprüche zwischen ihren Theorien und der klassischen Mechanik nicht lösen.

LASSYLES



« Last Edit: 06. April 2016, 21:33:11 PM by LASSYLES »

Offline FreeEnergyForAll

  • Newbie
  • *
  • Posts: 1
Re: Avionplattform - Teilnachbau der fliegenden Grebnikov's Plattform
« Reply #249 on: 01. February 2017, 22:42:42 PM »
hallo
Ich bin heute durch die Suche nach mehr Infos von Grebnikov auf dieses Forum gestoßen und wollte mal nachfragen ob es schon Neuigkeiten zu Grebnikov's Plattform gibt  :D

Der Buchstabe F feht in der Zeichnung wohl tatsächlich, aber logischerweise ist die Tesla-Turbine das Teil direkt rechts vom Generator, wo "F-1" schräg quer rüber verläuft... und wo Luft- und Abgasrohr dran gehen...^^

Der Buchstabe F ist vorhanden und zwar zwischen G und K  ;)

« Last Edit: 01. February 2017, 22:48:08 PM by FreeEnergyForAll »

 

Bitte Teilt / Shared dieses Topic bei: